Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Bezirksmuseum Buchen

Die Sammlungen des Bezirksmuseums verteilen sich auf zwei Geb√§ude der ehemaligen kurmainzischen Amtskellerei, den Steinernen Bau von 1493 (Abb.) und das sog. Trunzerhaus. Aus Anlass des 100-j√§hrigen Bestehens des Museums im Jahr 2011 wurde eine Neupr√§sentation der Best√§nde vorgenommen. Im Zentrum stehen dabei die unterschiedlichen Lebensbedingungen an der Scheidelinie zwischen Odenwald und Bauland. Im Steinernen Bau werden die naturr√§umlichen Voraussetzungen und fr√ľhe Siedlungsformen aufgezeigt, au√üerdem Exponate zur b√§uerlichen und b√ľrgerlichen Wohnkultur zusammen mit Textilien. Im Obergeschoss befindet sich eine Gem√§lde- und Grafiksammlung mit Werken der Hollerbacher Malerkolonie und den in Buchen geborenen Malern Wilhelm Emele (1830-1905) und Ludwig Schwerin (1897-1983). Im Trunzerhaus thematisiert die Ausstellung das Hafner- und Zieglerhandwerk, die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr und es werden dort auch die Best√§nde zur Stadtgeschichte und Wirtschaftsgeschichte gezeigt, darunter das Atelier und das Bildarchiv des ersten Buchener Fotografen Karl Wei√ü (1876-1956). Im Sprachraum erfahren die Besucher die √∂rtlichen Mundarten und regionalen Sprachr√§ume. Eine Besonderheit ist die Gedenkst√§tte zu Leben und Werk des im Trunzerhaus aufgewachsenen Komponisten Joseph Martin Kraus (1756-1792) mit der Musiksammlung Vleugels.

Kontaktinformationen

Anschrift:
Bezirksmuseum Buchen Kellereistraße 25 u. 29
74722 Buchen (Odenwald)
Telefon:
062818898
Telefax:
062815568 98
E-Mail:
E-Mail senden
Internet:
http://www.bezirksmuseum.de