Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

DarĂźber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen Ăźber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Herzlich Willkommen!

Vergessene und verdrängte Geschichte(n)

Kolloquium des Verbandes Odenwälder Museen
anlässlich des Internationalen Museumstages am 21. Mai 2017
in der KZ-Gedenkstätte Neckarelz

ISBN 978-3-9818295-2-5, 136 Seiten

10,00 €

 

Der internationale Museumstag 2017 fand unter dem Motto „Spurensuche. Mut zur Verantwortung“ statt. Aus diesem Anlass trafen sich die Mitglieder des Verbandes Odenwälder Museen und berichteten von vergessenen und verdrängten Ereignissen, auf die sie bei ihrer Arbeit in den einzelnen Museen gestoßen waren.
Der vorliegende Band ist das Ergebnis dieses Treffens.


Aus dem Inhalt:


Thomas Naumann,
„Kinderlandverschickungen“ im nationalsozialistischen Deutschland und ihre Folgen
– anhand zweier Erinnerungen aus Gerolzahn und Walldürn

JĂźrgen Kowalewski,
Asbjørn Halvorsen – Fußballstar, Widerstandskämpfer und NS-Opfer

Karl Heinz Neser,
Eine Postkarte erzählt … Spuren der Vergangenheit begegnen uns noch heute

Gerhard Schäfer,
Wagenschwend: Vier Tote am 24. Februar 1945

JĂśrg Scheuerbrandt,
Kriegsende in Osterburken: Der Krankenzug der KZ Neckargerach und Neckarelz
und der Vormarsch der Amerikaner

Dieter Gräf,
Karl Hambrecht (1919-1946) aus Merchingen

Alexander Rantasa,
‚Verdrängte Geschichte‘ und Archive

Ralf Egenberger,
Die ehemalige „Colonie Tolnayshof“ bei Leibenstadt